Brockenwanderung 2020

Das Sportlerjahr beginnt traditionell seit 2010 mit einem wahrhaftigen Höhepunkt: 

Dem Ersteigen UNSERES höchsten Berges, dem Brocken. Burg-Tourist hatte wieder zwei Reisebusse mit Sportlern aus Burg und Umgebung gefüllt. Frei nach dem Motto: „Viele Wege führen auf den Brocken“ wählte jeder die Tour, die seinen Vorstellungen und körperlichen Fähigkeiten entsprach. Einige wenige nahmen die bequeme Variante und fuhren von Drei Annen Hohne per Dampfzug, die meisten wählten von Schierke den Steilweg über Eckerloch und einige hielten sich mehr auf der Brockenstraße. Gut gelaunt, mit Glühwein versorgt und bei gutem Winterwetter ging es lockeren Schrittes durch den Wald. Leider konnten wir bei unserem Anstieg auch die vielen abgestorbenen Bäume sehen- es ist schon beängstigend, was Trockenheit, Wind und Borkenkäfer hier angerichtet haben. Teilweise waren Abschnitte kaum noch wiederzuerkennen. Oben hatte der Brockenwirt für uns den Goethesaal eingedeckt. Zufrieden ließen wir uns die verschiedenen Eintöpfe des Suppenbüfetts  und das Bierchen schmecken. Das Gruppenfoto auf dem windigen Bergplateau dokumentiert den Gipfelerfolg auf 1142m bleibend. Der gemeinsame Abstieg zum Parkplatz Oderbrück rundete unsere 15 km Schneewanderung ab. Trotz vereinzelter Blasen an den Füßen und Muskelkater in den Waden gab es die einhellige Meinung: Unsere gemeinsame Winterwanderung war wieder ein prächtiger Jahresauftakt!

Jeanette Triebel